Rien ne va plus effzeh.

Ein traumhaftes Wochenende war es doch, mit frühlingshaften Temperaturen und Sonne satt. Ja schön war´s bis es ab 17:30 Uhr hieß: „Rien ne va plus effzeh“.

Es ist angerichtet! #effzeh #thisiscologne #koelnergram

A post shared by allesfuerdiemeisterschaft™ (@allesfuerdiemeisterschaft) on

Schon am Morgen überkam mich ein ungutes Gefühl, aber was sollte gegen den bisher sieglosen SC Freiburg schon passieren…. Was passierte, war allerdings nicht schön anzusehen. Dem effzeh wurden seine (spielerischen) Grenzen aufgezeigt! Was ist in den letzten Wochen passiert? Der Sieg gegen Dortmund war großartig, den Sieg gegen Bremen hat man erwartet. Duisburg war Kampf und Krampf, Freiburg nur noch Krampf! Haben sich alle blenden lassen von den Ergebnissen gegen angeschlagene Gegner? Jetzt geht es nicht mehr weiter: „Rien ne va plus effzeh“.

Was ich gestern sah, macht mir große Sorgen. Aus dem Mittelfeld kommen keinerlei kreative Ideen, Zuspiele in die Spitze – Fehlanzeige! Simon Zoller wirkt wie ein Fremdkörper im effzeh-Gefüge, seine Laufwege sind entgegengesetzt zum Ball. So wird er für uns nicht erfolgreich sein! Zoller der neue Ishiaku? Und gegen Freiburg, die mit 10 Mann im eigenen 16er verteidigen, braucht es Kreativität, um den Abwehrriegel zu knacken.

Der effzeh stößt an seine Grenzen und entwickelt sich nicht weiter! Klar, die Defensive steht gut, aber mehr auch nicht. Es fehlt der Spieler, der Kreativität im Spielaufbau einbringt! Wer könnte diese Rolle im aktuellen Kader ausfüllen? Niemand! Das Mittelfeld des effzeh ist hauptsächlich auf Defensive ausgerichtet, die Stürmer bekommen keine Bälle und wenn ja, dann scheitern sie kläglich vor dem Tor. 7 Tore, dass könnte zu wenig sein. Aus meiner Sicht eine Mammutaufgabe für Peter Stöger in den nächsten Wochen. Man(n) muss es akzeptieren: „Rien ne va plus effzeh“.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

In diesem Sinne, alles für die Meisterschaft – Come on FC!

Ein Gedanke zu “Rien ne va plus effzeh.

  1. Ich kann deine Enttäuschung verstehen aber wenn du denkst es geht nicht mehr …..

    „Kazuki Nagasawa“ heißt das Zauberwort. Er braucht mehr Spielzeit dann wird er der Mannschaft mit seiner Kreativität helfen.

    Mit sportlichen Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s