Novakovic – eine Legende geht!

Eine Legende geht!?! Mitnichten!

Wenn ich mir diese geheuchelten Tränendrüsen-Post auf der Facebookseite des #effzeh durchlese, muss ich mich schwerst konzentrieren, nicht in gesundheitsgefährdende Schnappatmung zu verfallen. Es erwarten den Leser so Beispiele wie:

  • Félìx Prìncé „Abschiedsspiel waere angemessen gewesen.“
  • Sebastian Nowack „Angefangen als Novakonix bist du hier zum Novagoal geworden.“
  • Jörg Amthor „Nova war ein Guter!!! Hat viel für den FC getan…“
  • Gregor Kurpiela „Mach et jot Nova! Schade wie man mit Spielern umgeht die so lange die Knochen für den FC hingehalten haben…“
  • Antonio Salerno „Novakovic hat unserem FC so viel gegeben…er ist treu gewesen und hat uns in Liga 1 gehalten…ein Held ist unser Fußballgott Novakovic!!!“
  • Louis Goebel „Ende einer Ära, dass ihr ihn so abschiebt… Der war immer vorn dabei wenn es drauf ankam!“

Und so weiter und sofort….. Hallo!? Was ist denn bitte mit diesen Menschen los!?

Wir sprechen über einen Fußballer, der in der Altstadt gewohnt hat und hier des Öfteren Vollgas gegeben hat, um am nächsten Tag schwerst alkoholisiert zum Training zu erscheinen. (Mich hätten sie bei so einer Arbeitsauffassung schon längst gekündigt.) Der seinen Kumpel Miso, den armen unscheinbaren Familienvater, vorschickt, wenn er seine Karre zur Strassenbahnlinie 1 verwandelt, der gerne mit dem EXPRESS plauderte, seine Leistungen in den letzten Monaten #effzeh nicht abrufen wollte/konnte und dann noch seine Mitspieler vor laufenden Kameras anmachte.

Daraus werden Legenden geboren?

Dies stößt bei mir auf völliges Unverständnis! Für mich war Novakonix oder Novagoal oder wie auch immer,  ein durchschnittlicher Spieler, der durch unseren ehemaligen Top-Manager Michael M. aus D. mit einem Vertrag ausgestattet wurde, den man(n) noch nicht mal in jeder Beamtenbude finden kann. Ein absolutes Unding. Sicherlich hat er Tore geschossen und war auch lange in unserem wunderbaren Verein, aber konzentriert man sich jetzt mal, fällt einem schnell auf, dass er jetzt auch schon zwei Jahre nicht mehr beim #effzeh gespielt hat. Und dann muß man nicht irgendein überzogenes Entsetzen an den Tag legen!

Die Vereinsführung geht ihren Weg konsequent und entledigt sich peu à peu der Overatschen Altlasten, dazu gehört auch Novakovic. Letztendlich ist Herr Novakovic auch ein Symbol einer sehr erfolglosen Zeit, die uns beinahe in den finanziellen Ruin getrieben hätte.  Jetzt noch Chihi weg, dann ist es endlich geschafft!

In diesem Sinne, alles für die Meisterschaft – Come on FC!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s